Weingut Schmitt-Weber auf Facebook Weingut Schmitt-Weber auf instagram

Moderne und Tradition

Haben Sie mal einen Saar-Wein getrunken? Ja, dann sind Sie nicht im Saarland gewesen. Richtig. Im Saarland wird der Wein nicht an der Saar, sondern an der Mosel angebaut. An der saarländischen Obermosel, um genau zu sein. Rund um Perl. Und in Perl selbst liegen die Wurzeln des Weinguts Schmitt-Weber.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDreiländereck

Erstmals nachgewiesen worden ist der Weinbau im Saarland vor mehr als tausend Jahren: im Jahr 1037 in Nennig, im Jahr 1129 in Sehndorf, im Jahr 1266 in Perl. Für das damalige Weingut Schmitt lässt sich der erste Weinbau im Jahr 1725 nachweisen. 

Erst im Jahr 1960 hat das Weingut den heutigen Namen Schmitt-Weber erhalten, nachdem Thomas' Vater Werner seine Regina, geb. Weber, geheiratet hat: Vater Werner ist es, der aus dem landwirtschaftlichen Mischbetrieb mit Weinbergen im Perler Hasenberg und dem Sehndorfer Klosterberg die heutigen vier Lagen macht: 1955 hat er den Perler St. Quirinusberg erschlossen, 1959 den Sehndorfer Marienberg. 

Mit der Umbenennung des Weinguts und zum Start des Flaschenwein-Verkaufs im Jahr 1960 baut Werner Schmitt den Fasskeller aus. Es ist der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Er gewinnt 1976 die erste Goldmedaille bei der Weinprämierung des Landes Rheinland-Pfalz und erweitert 1985 den Weinkeller. 1995 gewinnt er zum ersten Mal den Staatsehrenpreis des Saarlands. 

Im gleichen Jahr 1995 beginnt auch die neue Ära im Weingut Schmitt-Weber. Tanja und Thomas Schmitt übernehmen den Betrieb von Werner und modernisieren ab 1996 mehrfach den Weinkeller. Das Tüpfelchen auf dem I folgt 2014: der Ausbau der Weinmanufaktur, dem begehbaren Weinkeller bestehend aus dem "Silbernen Keller", dem Lagenkeller sowie dem "Güldenen Keller".
Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeinmanufaktur

Seit 2010 bietet das Weingut Schmitt-Weber die beliebte und begehrte Premium-Serie 1725 an. 2015 haben Thomas und Tanja Schmitt das Angebot um die Lagenweine erweitert. Seitdem freuen sich die Liebhaber auf Weine aus drei Kategorien: Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlassikerÖffnet internen Link im aktuellen FensterLagenÖffnet internen Link im aktuellen FensterPremium.